Logo
Logo

Wracksuchschiff Wega 
Name: Wega
Typ: Vermessungs-, Wracksuch- und Forschungsschiff
Rufzeichen: DBBC
IMO-Kennung: 8901054
MMSI-Nummer: 211205970
Klassifikation: 100 A5 E with Freeboard 1.810 M, Survey Vessel MC E AUT
Werft: Fr. Lürssen Werft GmbH & Co.KG, Bau-Nr. 1522
Baujahr: 1989/90
Kiellegung: 14 September 1989
Stapellauf: 2. März 1990
Eigner: Bundesrepublik Deutschland
Betreiber: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH)
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Hamburg
Einsatzgebiet: Nord- und Ostsee - Kleine Fahrt
Schwesterschiffe: Wracksuchschiff Deneb

technische Daten

Schiffsrumpf: teilweise Doppelboden, Schiffbau-Stahl
Lüa: 52,06 m
Länge: 52,05 m
registrierte Länge: 47,88 m
Länge Vordeck: 23,94 m
Breite: 11,40 m
registrierte Breite: 11,40 m
Seitenhöhe: 5,25 m
Tiefgang: 3,25 m
Vermessung: 969 GT, 290 NT
Tragfähigkeit: 160 tdw
Maschine: Siemens, 1 HS 5-633, diesel-elektrisch, 720 KW
Antrieb: 1 Festpropeller
Geschwindigkeit: 11,6 kn
Reichweite: 4.500 nm bei 11,5 kn
Besatzung: 16

Ausrüstung

  • 2 Tageslicht-Radaranlagen
  • Doppler-Log
  • EM-Log
  • Side-Scan-Sonaranlage
  • Horizontallotanlage
  • Navigations- und Vermessungslote
  • Fächerlotanlage
  • Vermessungsauswertanlage
  • Datenerfassungsanlagen und Datenverteilsystem
  • Intering-Anlage als Stabilisator zur Rolldämpfung
  • Funknavigationssysteme MNS2000, RS4000, RS2000, DGPS-Trimble, Syledis, Satellitenkommunikationsanlage
  • 3-Mann-Rettungskammer und umfangreiche Tauchausrüstung
  • 2 Boote mit Jet-Antrieb (7,85 m lang) mit komplett ausgerüsteten Vermessungsanlagen, 1 Boot zusätzlich für den Tauchereinsatz ausgerüstet
  • 2 Laboratorien
  • 2 Laborcontainerstellpätze
  • 2 Forschungswinden
  • Hydrographenschacht
  • 1 Kran
  • Wracksuchschiff Wega 
  • Wracksuchschiff Wega 
  • Wracksuchschiff Wega 
  • Wracksuchschiff Wega 
  • Wracksuchschiff Wega 
  • Wracksuchschiff Wega 
  • Wracksuchschiff Wega 
  • Wracksuchschiff Wega 
  • Wracksuchschiff Wega 
Infos