Logo
Logo

Lotsenversetzboot Marxen 
Name: Marxen
ex: Julius D. A. Marxen
Schiffstyp: ehemaliges Lotsenversetzboot
Rufzeichen: DFHM
Werft: Pohl und Jozwiak, Hamburg
Baujahr: 1957
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Hamburg
Homepage: www.lotsenboot-marxen.de

technische Daten

Schiffsrumpf: genieteter und geschweißter Stahlrumpf
Lüa: 21,50 m
Breite: 5,40 m
Tiefgang: 2,55 m
Verdrängung: 75 t
Maschine: 12 Zylinder MWM-Diesel (MWM RHS 518 V12), 350 PS bei 1.500 U/min, Reintjens-Getriebe WAV350. I = 3 zu 1
Geschwindigkeit: max. 10,5 kn

Schiffshistorie

  • 1957 auf der Hamburger Werft Pohl und Jozwiak als Lotsenboot gebaut und mit dem Namen "Julius D. A. Marxen" in Dienst gestellt
  • auf derselben Werft wurde auch das Schwesterschiff "Adolph A. H. Fokkes" auf Kiel gelegt
  • eingesetzt auf der Lotsenstation Köhlfleet für die Hamburger Behörde "Strom- und Hafenbau"
  • 1973 - das hölzerne Ruderhaus wird durch eines aus Aluminium ersetzt, der Diesel-Elektroantrieb wird durch einen 12-Zylinder MWM-Diesel-Direktantrieb ausgetauscht
  • 1996 Außerdienststellung
  • 1997 - "Strom- und Hafenbau Hamburg" versteigert beide Schiffe, die "Fokkes" wird nach Holland verkauft, der Hamburger John Lührs ersteigert die "Julius D. A. Marxen", umbenannt in "Marxen"
  • 1998 Überholung und Reparatur des Motor, Getriebe und Rumpf
  • 1999 - die "Marxen" wird als Traditionsschiff, weitestgehend im Originalzustand, eingesetzt
  • 27. Hanse Sail Rostock vom 10.-13. August 2017
Infos