Logo
Logo

Ege Tuula 
Name: Tuula
Schiffstyp: Bornholmer Ege (Spiegelboot)
Rigg: Sprietsegel
Baujahr: 2008-2012
Werft: Projekt Jugendsegeln und Bootsbau, Friedrichstadt, Deutschland
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Friedrichstadt

technische Daten

Rumpf: Holz
Lüa: 5,89 m
Breite: 1,91 m
Tiefgang: 0,79 m

Anmerkungen

Nachbau einer Bornholmer Spiegeljolle von 1892 nach dem Linienriss Nr. 37 aus Chr. Nielsen de danske Bådtyper.

Das Boot repräsentiert den älteren Bornholmer Bootstyp dessen Linien sich später in den spitzgattigen Typen wiederfindet. Die Boote waren normalerweise mit 2 bis 3 Mann besetzt, man betrieb damit Lachs- Herings- und Dorschfischerei. Für die Heringsfischerei konnte die Bünn entfernt und durch spezielle Bretter abgedichtet werden, so dass ein glatter Boden entstand. Die wenigen Bünnlöcher wurden dann mit Korken verschlossen.

Friedrichstädter Jugendliche bauen eine klassische Bornholmer Lachsjolle "Tuula'' heißt es und ist genau 5,89 Meter lang. Vier Segel am teilbaren Mast dienen als Antrieb, und wenn die Berechnungen stimmen, dann können kleinere Ausflüge von bis zu zwölf Personen unternommen werden. Bei längeren Fahrten oder gar Seereisen sollten sich aber nur acht Leute an Bord befinden.

Reeder der ''Tuula'' ist die Jugendstiftung Friedrichstadt. Nun wurde hier kein historisches Wasserfahrzeug restauriert, ''Tuula'' ist ein Nachbau. Und solide kommt das Boot daher, schließlich besteht es aus 22 Millimeter starken Eichenbohlen, die aus dem Holz heimischer Wälder stammen. Immer wieder mit einem speziellen Öl behandelt, hat sich die Eiche derart vollgesaugt, dass sie eigentlich see- und süßwaserresistent sein sollte.

Quelle: Schiffshistorisches Archiv Flensburg

  • Rumregatta Flensburg am 19. Mai 2012 
  • Rumregatta Flensburg am 19. Mai 2012 
  • Rumregatta Flensburg am 19. Mai 2012 
  • Rumregatta Flensburg am 19. Mai 2012 
Infos