Logo
Logo

Foto: Michael Prewitz 
Name: Kaiser Friedrich
ex: Siegfried
Werft: Stettiner Oderwerke
Baujahr: 1886
Eigner: Stiftung Deutsches Technikmusuem
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Berlin
Fahrgebiet: Spree und Landwehrkanal

technische Daten

Länge: 31,22 m
Breite: 5,15 m
Tiefgang: 1,35 m
Maschine: 2 Zwillings-Dampfhochdruckmaschinen je 35 KW, dieselbefeuert (100 l/h)
Besatzung: 4
Passagiere: 120 Plätze auf dem Oberdeck, zwei Salons je 30 Plätze

Schiffshistorie

  • ist das älteste noch fahrfähige Berliner Dampfschiff
  • es wurde 1886 in den Stettiner Oderwerken gebaut
  • bis 1923 bei der Stern-Schiffahrtsgesellschaft im Einsatz, danach nach Schlesien verkauft
  • 1929 umbenannt in "Siegfried" und bis 1934 wieder auf Berliner Gewässern
  • Flüchtlingsschiff zum Kriegsende
  • 1967 aufgelegt, Eigner war wieder die Stern- und Kreisschiffahrt
  • 1986 erwarb das Museum für Verkehr und Technik (heute Deutsches Technikmuseum Berlin) den Dampfer
  • 27. April 1994 getauft in "Kaiser Friedrich", Taufpatin Monika Diepgen, Gattin des damaligen Regierenden Bürgermeisters von Berlin
  • seit 1. Mai 1994 wieder als Ausflugsschiff in Berlin im Einsatz, Einsatz auf der innerstädtischen Spree für Kurzfahrten zwischen Mühlendammschleuse und Regierungsviertel
  • 2012 - Eigentümer wird die Stiftung Deutsches Technikmusuem
  • 2017 - bei einem Werftaufenthalt wurden Mängel am Rumpf beseitigt
  • 2021 - das Schiff ist in schlechtem Zustand und nicht fahrfähig, aufgelegt an der Schleuseninsel im Tiergarten
  • August 2006 (Foto: Michael Prewitz) 
    August 2006
  • Oktober 2021 (Foto: Ralf Drescher) 
    Oktober 2021

SeitenanfangZurückWeiter
Infos