Logo
Logo

Yngling 
Name: Yngling
Bootstyp: Finnkieler
Rigg: Fraktionalslup
Klasse: international, olympisch von 2004 bis 2008
Klassenvereinigung: International, Deutschland, Schweiz
Baujahr: ab 1967 gebaut: ca. 4.500
Designer: Jan Linge

technische Daten

Lüa: 6,35 m
KWL: 4,70 m
Breite: 1,73 m
Tiefgang: 1,05 m
Freibord: 0,48 m
Gewicht: 600 kg segelfertig
Ballast 310 kg
Segelfläche: 14,54 m² am Wind ( Großsegel 8,9 m², Fock 5,1 m², Spinnaker 20,4 m²)
Yardstick: 112
  •  
  •  
  • Yngling 
  • Yngling 

Anmerkungen

  • 1967 vom Norweger Jan Herman Linge, als Ergänzung zur olympischen Segelyacht Soling, konstruiert
  • er Name ist vom norwegischen Wort für Jüngling abgeleitet
  • für Unsinkbarkeit sorgen Auftriebskörper im Heck und Bug
  • seit 1991 werden die Boote mit Doppelboden und Selbstlenzern
  • die strengen Klassenvorschriften werden von der ISAF überwacht
  • kann problemlos mit einem Mittelklasseauto getrailert werden
  • 2004 erstmals als Olympische Damen-Kielbootklasse zugelassen
  • für die Olympischen Spiele 2012 wurde der Yngling durch die Elliott 6m abgelöst
Infos