Logo
Logo

  • 29er 
  • 29er 

technische Daten

Bootstyp: Jolle
Rigg: Slup
Klasse:

Klassenvereinigung:

one Design
  • 29er International
  • Deutsche 29er-Klassenvereinigung
  • Österreichische 29er-Klassenvereinigung
  • Schweizer 29er Association
  • Lüa: 4,45 m
    Büa: 1,77 m
    Gewicht: 90 kg (segelfertig)
    Segelfläche: 12,5 m² am Wind, Großsegel: 8,8 m², Fock: 3,7 m², Gennaker: 17 m²
    Yardstick: 94

    Bermerkungen

    Der 29er ist ein Skiff für Erwachsene und Jugendliche. Das Boot ist ein One Design-Boot, das heißt, alle Boote sind baugleich, vom Segel bis zum Rumpf.

    Vom Australier Julian Bethwaite konstruiert, wurden 1998 die ersten Exemplare des 29er in Leistenbauweise gebaut. Er wurde als kleinere Variante des olympischen 49er entwickelt, um dem Seglernachwuchs ein geeignetes Boot für den Einstieg zu bieten.

    2001 wurde der 29er von der ISAF als Zweihandboot für Jugendweltmeisterschaften ausgewählt, die 2002 in Kanada stattfanden.

    Inzwischen wird der 29er unter Lizenz in England, Kanada, Argentinien, Neuseeland, Südafrika und Australien hergestellt. Seit 2005 ist der 29er eine DSV-Jugendmeisterschaftsklasse in Deutschland und durfte im Jahre 2008 seine erste Internationale Deutsche Meisterschaft austragen, da in der Rangliste mehr als 60 Teams geführt werden. Viele Vereine ersetzen daher ihre 420er Jollen oder Piraten durch den modernen 29er. 2008 ersetzte die ISAF den 420er durch den 29er als Bootsklasse bei den ISAF Youth Worlds.

    Quelle: Wikipedia

    Infos