Logo
Logo

Dreimast-Marssegelschoner Thor Heyerdahl 
Name: Thor Heyerdahl
ex: Tinka, Marga Henning, Silke, Minnow
Rigg: Dreimast-Marssegelschoner mit Breitfock
Rufzeichen: DKQH
IMO-Kennung: 5221491
MMSI-Nummer: 211232340
Werft: Smit & Zoon, Westerbroek, Niederlande
Baujahr: 1930/1983
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Kiel
Homepage: www.thor-heyerdahl.de

technische Daten

Lüa: 49,83 m
Rumpflänge: 42,00 m
Breite: 6,52 m
Tiefgang: 2,55 m
Vermessung: 210 BRZ
Verdrängung: 211,21 t
Masthöhe: 29,00 m
Segelfläche: 830 m² ( Flieger, Außenklüver, Mittelklüver, Innenklüver, Stagfock, 3 Gaffelsegel, 2 Gaffeltoppsegel, 1 Großstengestagsegel, 1 Marssegel, 1 Bramsegel und 1 Breitfock)
Maschine:
  • 400 PS Deutz-Diesel, 6 Zylinder, Baujahr 1951, maximal 400 U/min.
  • 2 Hilfsdiesel - Generator Stromkreis 220/380 Wechselstrom bzw. 24 V Gleichstrom
Schiffsrumpf: Stahl, genietet
Kojen: 10 Gästekabinen mit Kojen für 32 Personen, 2 Kajüten für Kapitän und Mannschaft
Ausrüstung:
  • Radar, Echolot, Satelliten-Navigator, UKW-Sprechfunk, Grenz- und Kurzwellen-Sprechfunk, Inmarsat C (nach GMDSS), Magnetkompass, Wetterfax, Satellitentelefon und -fax
  • 3 Rettungsinseln für je 25 Personen, Rettungswesten, Feuerlöscher, stationäre und mobile Feuerlöschpumpen, Satellitennotsender ( EPIRB), 2 Radartransponder
  • 16.500 l Frischwasser; 12.500 l Dieseltanks
  • 30 PS Dinghi
  • 4 Expeditionsschlauchboote
  • Tauchgeräte, Bauerkompressor Messe,
  • Hospital, Salon, vollelektrische Küche, Kühl- und Tiefkühlraum

Schiffshistorie

  • 1930 als Motorschiff "Tinka" gebaut
  • fuhr nach 1945 als Kümo unter den Namen “Tinka”, “Silke” und “Marga Henning” unter deutschen Eignern und zuletzt als “Minnow” unter Panama-Flagge
  • 1979 erwarben zwei Eigner den das aufgelegte Schiff
  • 1982 nach norwegischem Forscher und Weltreisenden Thor Heyerdahl benannt und von ihm selbst getauft
  • bis 1983 Umbau zum Dreimast-Toppsegelschoner auf der Howaldwerke-Deutsche Werft in Kiel
  • bis 1998 nahmen über 20.000 Mitsegler an den Reisen teil und durften am Ende eines Törns das "Kommando" übernehmen, als Anerkennung für die geleistete harte Arbeit unter Segeln
  • 1985, Bremerhaven 1986, Hamburg 1989 und Bremerhaven 1990, 1995, 2000
  • 2007-2009 Generalsanierung des Rumpfes und der Schiffsmaschine auf der Kieler Howaldtswerke-Deutsche Werft, abgestimmt mit der See-Berufsgenossenschaft und der Germanischer Lloyd AG nach den neuesten Sicherheitsvorschriften ausgerüstet
  • Teilnahme an der Kieler Woche 2009, Oktober 2009 Beginn einer 6-monatigen Reise nach Mittelamerika mit Schülern der gymnasialen Oberstufe (Classroom under Sail)

Daten und Historie mit freundlicher Genehmigung von www.tallship-fan.de


gesichtet auf der Hanse Sail 2019
  • 29. Hanse Sail Rostock vom 8.-11. August 2019 
  • 29. Hanse Sail Rostock vom 8.-11. August 2019 
  • 29. Hanse Sail Rostock vom 8.-11. August 2019 
  • 29. Hanse Sail Rostock vom 8.-11. August 2019 

gesichtet auf der Hanse Sail 2017
  • 27. Hanse Sail Rostock vom 10.-13. August 2017 
  • 27. Hanse Sail Rostock vom 10.-13. August 2017 
  • 27. Hanse Sail Rostock vom 10.-13. August 2017 

gesichtet auf der Kieler Woche 2011
  • Dreimast-Marssegelschoner Thor Heyerdahl 
  • Dreimast-Marssegelschoner Thor Heyerdahl 

gesichtet auf der Kieler Woche 2009
  • Dreimast-Marssegelschoner Thor Heyerdahl 
  • Dreimast-Marssegelschoner Thor Heyerdahl 
  • Dreimast-Marssegelschoner Thor Heyerdahl 
  • Dreimast-Marssegelschoner Thor Heyerdahl 

gesichtet auf der Kieler Woche 2008
  • Dreimast-Marssegelschoner Thor Heyerdahl 
  • Dreimast-Marssegelschoner Thor Heyerdahl 

SeitenanfangZurückWeiter
Infos