Logo
Logo

SRB Südperd (Foto: Dirk Schütz)

Foto: Dirk Schütz

Name: Südperd (ehemalibe interne DGzRS-Bezeichnung KRST 17)
ex: Kaatje, Bruntje
Typ: Seenotrettungsboot 7-m-Klasse
Werft: Evers-Werft, Niendorf, Deutschland, Bau-Nr. 512
Baujahr: 1971
Betreiber: Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)
Außerdieststellung: September 1999

technische Daten

Länge: 7,00 m
Breite: 2,34 m
Tiefgang: 0,60 m
Verdrängung: 2,5 t
Maschine: 54 PS
Geschwindigkeit: 10 kn
Ausrüstung: Funkanlagen, Echolot, Radar, GPS, Fremdlenzpumpe, Bergungspforte

Schiffshistorie

  • an 31. Juli 1971 in Hörnum auf der Insel Sylt stationiert
  • September 1975 Verlegung nach Langballigau
  • vom 24. April 1977 bis 1984 stationiert in Damp
  • 1985 bis 1989 Fedderwardersiel
  • Februar 1990 umbenannt in "Bruntje", sttioniert in Puttgarden
  • Juli 1990 Verlegung nach Tiessow an der Südspitze der Insel Rügen
  • August 1990 Umbenennung auf den Namen "Südperd"
  • 29. September 1991 Verlegung nach Lauterbach (Rügen)
  • Juni 1993 Reserveeinheit
  • Mai 1994 Verlegung nach Schilksee
  • September 1999 außer Dienst gestellt
  • seit Oktober 1999 Museumsboot
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
Infos