Logo
Logo

Gaffelyawl Gloriana of Faversham 
Name: Gloriana of Faversham
Rigg: Gaffelyawl
Werft: Paul Winch in Faversham, Südengland
Baujahr: 1989
Flagge: Deutschland
Homepage: www.gloriana-of-faversham.de

technische Daten

Lüa: 19,17 m
Breite: 4,20 m
Tiefgang: 1,00 m
Verdrängung: ca. 27 t.
Segelfläche: max. 195 m², Arbeitssegelfläche 125m²
Maschine: 6-Zylinder-Dieselmotor, 135 PS
Geschwindigkeit: unter Motor ca. 7 kn.
Mitsegler: 6
Tagesgäste: 12
Ausrüstung: GPS, elektronische Seekarte, Windanzeige, Lot, Log, Autopilot, Radar mit Tageslichtbildschirm, KW, GW, UKW, Navtex, Wetterkartenschreiber,  EPIRB, GMDSS, Magnetkompass, Handpeilkompass

Schiffshistorie

  • 1989 wurde die ''Gloriana'' von der Werft Paul Winch in Faversham (Südengland) als letztes und größtes Schiff dieser Art konstruiert und gebaut
  • sie ist ein maßstäblicher Nachbau der sogenannten "Sailing Barges", der frachtfahrenden Segler der Jahrhundertwende, die hochseetauglich waren, aber auch, bedingt durch den geringen Tiefgang, die Flüsse und das Wattenmeer befahren konnten
  • Schiffe dieser Bauweise transportierten z.B. Fracht von den europäischen Küsten bis weit die englischen Flüsse hinauf
  • Gewohnt wurde damals nur in der Kajüte unter dem Achterdeck. Alles andere war Laderaum. Gefahren wurden diese Frachtsegler meist von einem Skipper und seinem Gesellen oder von Familien, die mit "Kind und Kegel" unterwegs waren
Infos