Logo
Logo

MS Oie 
Name: Oie
Typ: Typseezeichen-Motorschiff Typ "Seeadler"
Rufzeichen: DBBZ
MMSI-Nummer: 211292140
Klassifikation: GL+100 A 5 KE+MCE (M+Fb)
Werft: Fr. Fassmer GmbH & Co. KG, Berne/Motzen, Deutschland, Bau-Nr. 1615
Baujahr: 1998
Rumpf: Stahl
Aufbauten: Aluminium
Steuerhaus: Marine Aluminium
Betreiber: Fachstelle Maschinenwesen Nord/Wasser- und Schifffahrtsamt Lübeck/Stralsund
Heimathafen: Stralsund
Einsatzgebiet: Ostsee

technische Daten

Lüa: 20,06 m
Breite auf Spanten: 5,50 m
Tiefgang: 1,45 m
Verdrängung: 70 t
Maschine: MTU 6 R 183 TE 62, 267 KW, 1.800 U/min
Treibstoff: 6.100 Liter
Antrieb: Festpropeller, ø 900 mm
Bugstrahlruder: 5 kN
Geschwindigkeit: 10 kn
Reichweite: 900 nm
Frischwasser: 1.500 Liter
spezielle Ausrüstung: Kran Palfinger PK 13000 M, SWL 0,6 t/10,00 m, Fassmer PU-Fender-System, 42 m² Arbeitsdeck
Besatzung: 5

spezielle Ausrüstung

  • Kran Palfinger PK 13000 M, SWL 0,6 t/10,00 m
  • Fassmer PU-Fender-System
  • 42 m² Arbeitsdeck

Schwesterschiffe

Bemerkungen

Eine Klasse von Arbeitsschiffen (5 Schiffe wurden bis 1999 gebaut), die für die Bearbeitung von Schifffahrtszeichen zuständig ist, für gewässerkundliche Arbeiten sowie für Aufsichts- und Wasserbauarbeiten. Die vielfältigen Aufgaben fordern gute Seegangs-, Stabilitäts- und Manövriereigenschaften, sowie eine optimale Gestaltung des hinteren Arbeitsdecks. Zu den entscheidenden Hilfsmitteln an Deck gehören der hydraulische Kran mit einer Reichweite von 10,30 m und der Steuerstand mit seinen optimalen Sichtverhältnissen. Das Arbeitsdeck bietet eine freie Fläche von 40 m².

  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 
  • Foto: Dirk Schütz 

Fotos Dirk Schütz
Infos