Logo
Logo

Stagsegelschoner Ella 
Name: Ella
ex: Ella, Veleda
Rigg: Hochtakelung, Stagsegelschoner
Rufzeichen: DAKV
Werft: Miller & Sons, St. Monance, Firth of Forth, Schottland, Konstrukteur Frederic Shepherd
Baujahr: 1935
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Bremerhaven
Homepage: www.ella-ex-veleda.de, www.schiffergilde.de

technische Daten

Lüa: 23,80 m
LüD: 20,70 m
KWL: 16,46 m
Breite: 4,65 m
Tiefgang: 2,95 m
Verdrängung: 56 t
Segelfläche: 300 m²
Maschine: Mercedes OM 352, 120 PS
Schiffsrumpf: Pitchpine auf Eiche

Schiffshistorie

  • Winter 1934 - Frederic Shepherd, renomierte englischer Yacht-Designer zu Beginn des vorigen Jahrhunderts, erhält von W.R.S. Bond 'Esquire, einem Mitglied des ROYAL THAMES YACHT CLUB, den Auftrag für den Entwurf einer großen repräsentativen Yacht
  • Januar 1935 - der 67-Fuß-Schoner "Ella" wird auf der Werft Miller & Sons auf Kiel gelegt
  • am 20. Juli 1935 tauft die Gattin des Auftraggebers Mrs. Ella Bond das Schiff auf ihren eigenen Vornamen
  • 1947 bis 1952 - Heimathafen Glasgow, getauft auf den Namen der keltischen Druidin "Veleda"
  • 1948 Olympische Spiele England, die "Veleda" ist Startschiff bei einigen Rregatten
  • 1976 technische Überholung auf der Isle of Wight
  • 1979 die "Veleda" kreuzt unter Bermuda-Flagge in der Karibik
  • 1986 der Schoner wird in Deutschland registriert
  • 1999 bis 2005 umfangreiche Restaurierung nach Originalplänen
  • seit 2001 Heimathafen Bremerhaven
  • 23. Juli 2005 die Restaurierungsarbeiten sind abgeschlossen, anläßlich des 70. Geburstages der Yacht wieder Umbenennung in den Taufnamen "Ella"
  • Stagsegelschoner Ella 
  • Stagsegelschoner Ella 
  • Stagsegelschoner Ella 
  • Stagsegelschoner Ella 
  • Stagsegelschoner Ella 
Infos