Logo
Logo

Slups sind Segelboote oder -yachten mit einem Mast ähnlich der Takelung eines Kutters, mit dem Unterschied, das Slups nur ein Vorsegel fahren. Die oftmals im deutschen Sprachgebrauch verwendete englische Bezeichnung Sloop ist zwar die wörtliche Übersetzung, aber im Sinne der Takelungsart nicht ganz eindeutig. Eine Sloop ist die Bezeichen eines in der britischen Marine im 18. bis Mitte des 20. Jahrhunderts nicht klassifizierten Kriegsschiffstyp, der von einem Seeoffizier im Range eines Commanders kommandiert wurde. Sowohl Schiffe mit Segel, wie Barken, Briggs, Brigantinen, Ketschen und sogar Vollschiffe, als auch eine reine Motorschiffe im 2. Weltkrieg wurden als Sloop bezeichnet.

Traditionelle Slups fahren als Haupt- bzw. Großsegel ein trapezförmiges Gaffelsegel. Ab der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat sich dann mehr und mehr das einfachere und effizientere dreieckige Hochsegel durchgesetzt, mit dem man höher am Wind fahren kann (Marconi- oder Bermuda-Rigg).

Das dreieckige Vorsegel ist entweder eine Fock oder eine Genua. Während nur eines der beiden Segel gefahren wird, kann allerdings zusätzlich Spinnaker gesetzt werden.


Klicke auf das Bild, zur Anzeige des Schiffsportraits

Infos