Logo
Logo

Schlepper Karl Otto 
Name: Karl Otto
ex:
  • Karl Otto
  • Pionier
Schiffstyp: Werft- und Hafenschlepper
Rufzeichen: Y3NK
Werft: J.H.N. Wichorst, Hamburg
Baujahr: 1891
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Rostock

technische Daten

Länge 14,95 m
Breite 4,30 m
Tiefgang 2,00 m
Verdrängung 72 t
Tragfähigkeit 9,14 tdw
Maschine 6-Zylinder-Diesel, Modell 6NVD26, 132 KW (180 PS), 750 U/min

Schisfshistorie

  • 1891 als Dampfschlepper auf der Werft J.H.N. Wichhorst in Hamburg erbaut, auf Karl Otto getauft, Einsatz als Hafenschlepper
  • in den 1930er-Jahren Registrierung in Grabow/Mecklenburg
  • Dezember 1945 von der russischen Besatzungsmacht für einen Monat beschlagtnahmt
  • danach Einsatz in Rostock bei Fa. "Ludewig Werft- und Bugsierbetrieb" in Rostock im Einsatz zum Verschleppen der Rammen oder das Bugsieren von Flößen mit Rammpfählen auf der Unterwarnow und durch die Mühlendammschleuse bis nach Schwaan
  • Anfang 1960 wird Neptunwerft Rostock neuer Eigner, Einsatz zur Stapellaufassistenz-, Bugsier- und Reparaturtransport-Schiff
  • oft vom Rostocker E-Werk zum Verklappen mit Ascheschute ASCHENBRÖDEL eingesetzt
  • 1969 Umbau auf Dieselantrieb, wechselte nach Wismar zur MTW
  • April 1972 beim VEB Wasserbau Rostock und VEB Schiffsanlagenbau Barth im Werftbetrieb im Einsatz
  • Anfang 1974 umgetauft in Schlepper Pionier
  • Mai 1977 Verkauft an die MTW nach Wismar
  • 1990 auf der MTW außer Dienst gestellt
  • 1993 übernahm die Seehafen Wismar GmbH das Schiff, das zu der Zeit vom Germanischen Lloyd reklassifiziert wurde
  • ab April 1997 im Hafen von Wismar als Traditionsschiff/Repräsentationsfahrzeug im Einsatz
  • 2014 Heimathafen wird Rostock
  • 2016 wieder in Karl Otto umgetauft
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Infos