Logo
Logo

Haikutter Frieda von Hadersleben 
Name: Frieda von Hadersleben
Schiffstyp: Snurrewadenkutter/Haikutter
Segelnummer S. 90
Rigg: Gaffelkutter
Baujahr: 1918
Werft: Svendsen Holbsek/Seeland, Dänemark
Heimathafen: Flensburg
Homepage: www.museumshafen-flensburg.de

technische Daten

Lüa: 20,00 m
Rumpflänge: 14,00 m
Büa: 4,10 m
Tiefgang: 2,10 m
Verdrängung: 30 BRT
Segelfläche: 130 m²
Maschine: 4 Zylinder Deutz, 100 PS
Schiffsrumpf: Eiche auf Eiche

Schiffshistorie

  • Dieser Schiffstyp wurde vor der Jahrhundertwende für die Snurrewaden-Fischerei entwickelt und von Anfang an mit einem Glühkopfmotor ausgerüstet. Die Kombination von Segel und Motor auf diesen kleinen Schiffen machte den Fischfang wesentlich schneller als auf den älteren, größeren Segelkuttern, die ihre Motorjolle zusätzlich mitschleppen mußten.
  • Das Schiff war bis 1973 in der Fischerei tätig. Gefischt wurde im Skagerak und Kattegatt hauptsächlich auf Schollen.
  • 1976 kaufte es der jetzige Eigner in einem hoffnungslosen Zustand.
  • Von 1976 bis 1979 wurde das Schiff zuerst auf der Allermöher Werft dann auf der Ebsen Werft/Brunsbüttel total restauriert, und - wegen der damals noch unbekannten Vorgeschichte - auf den Namen "Frieda von Hadersleben" getauft.
  • 2010 Eigentümerwechsel
  • 2010-2011 fast komplette Rumpffinstandsetzung bei C. J. Skibs- & Badebyggeri ApS, Ergernsund
  • 24. Hanse Sail Rostock vom 7.-10. August 2014 
  • 23. Hanse Sail Rostock vom 8.-11. August 2013 
  • 22. Hanse Sail Rostock vom 9.-12. August 2012 
  • 22. Hanse Sail Rostock vom 9.-12. August 2012 
  • Rumregatta Flensburg am 19. Mai 2012 
  • Rumregatta Flensburg am 19. Mai 2012 
  • Rumregatta Flensburg am 19. Mai 2012 
  • Rumregatta Flensburg am 19. Mai 2012 
  • Haikutter Frieda von Hadersleben 
Infos