Logo
Logo

Gaffelkutter Aurora von Altona 
Name: Aurora von Altona
ex: Hans von Kolberg, Glückauf II, Liane II
Rigg: Gaffelkutter
Schiffstyp: Rügenwalder Kutter
Baujahr: 1934
Werft: F. Goetz, Rügenwalde, Pommern
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Flensburg

technische Daten

Schiffsrumpf: Holz
Lüa: 18.50 m
Rumpflänge: 12.80 m
Breite: 4.50 m
Tiefgang: 1.70 m
Segelfläche: 110 m²
Maschine: 4 Zyl. Volvo Penta, 59 PS

Schiffshistorie

  • ehemaliger Fischkutter, gebaut in Rügenwalde als "Hans von Kolberg"
  • 10 Jahre ertragreiche Fischerei, 1944/45 Flucht der Eignerfamilie mit dem Schiff in Richtung Westen
  • wechselnde Eigner in Schleswig, Lübeck, Büsum
  • 1955 als "Glückauf II" in nordfriesischen Küstengewässern
  • 1965 Fischereischiff unter dem Namen "Liane II", schlechter Pflegezustand des Schiffs, wenig genutzt
  • nach mehrfachem Besitzerwechsel als Wrack in der Bieritz-Werft in Friedrichskoog abgestellt
  • seit 1974 durch den Maler Volker Meier erworben und auf der Werft restauriert und neu getakelt, Mai 1976 zweiter Stapellauf als "Aurora von Altona"
  • Fahrten nach Norwegen über Dänemark und in der Ostsee, wobei das Schiff als schwimmendes Atelier diente
  • heute im Museumshafen von Flensburg beheimatet

Daten und Historie mit freundlicher Genehmigung von www.tallship-fan.de

  • Gaffelkutter Aurora von Altona 
  • Gaffelkutter Aurora von Altona 
  • Gaffelkutter Aurora von Altona 
  • Gaffelkutter Aurora von Altona 
  • Gaffelkutter Aurora von Altona 
Infos