Logo
Logo

MS Le Diamant 
Name: Le Diamant
ex:
  • Song of Flower (15. Juni 1989 bis 22. Oktober 2003)
  • Explorer Starship (24. Mai 1985 bis 15. Juni 1989)
  • Begonia (27. Oktober 1975 bis 24. Mai 1985)
  • Fernhill (Februar 1974 bis 27. Oktober 1975)
Schiffstyp: Kreuzfahrtschiff
Rufzeichen: FMAQ
IMO-Kennung: 7325629
MMSI-Nummer: 578101000
Klassifikation: Bureau Veritas
Werft: Kristiansand Mekaniske Verksted AS, Kristiansand, Norwegen, Bau-Nr. 220
Baujahr: 1974
Indienststellung: 1. Februar 1974
Eigner: SNC LE DIAMANT
Reederei: Compagnie des Iles du Ponant
Betreiber: Aviation & Tourism International GmbH
Flagge: Frankreich (Wallis and Futuna)
Heimathafen: Mata Utu

technische Daten

Lüa: 124,19 m
LL: 114,61 m
Breite: 16,01 m
Freibord: 3,459 m
Tiefgang: 4,80 m
Vermessung: 8.282 GT, 2.676 NT
Tragfähigkeit: 1.575 tdw
Maschine: 2 x 10 Zyl. Wichmann Wartsila Diesel, Modell WX28V10, 5.502 KW (7.476 PS)
Antrieb: 2 x Skrueblade-Verstellpropeller, 270 U/min
Geschwindigkeit: max. 15,7 kn, Reisegeschwindigkeit 12,5 kn
Bordspannung: 220 / 110 V

Besatzung/Passagiere

Besatzung: 150
Passagiere: 265
Decks: 6 (5 Passagierdecks)
Aufzüge: 2
Kabinen: 113 (10 mit Balkon)
Kabinenkategorien: 2-Bett-Außen, Grand Suite, Suite mit Balkon

Service/Ausstattung

Kreuzfahrtkategorie:
Bordsprache: Englisch, Französisch,
Zahlungsmittel: US-Dollar, Euro, VISA, MasterCard, American Express
Restaurants: 3 (Iles de Frankreich, L´Escapade, Le Grill-outside buffet)
Bars/Cafés: 4
Fitness: Fitnesscenter, Fitnessclub, Fitnessraum
Wellness: 1 Pool, 1 Jacuzzi, Sauna, Massagesalon
Unterhaltung: 1 großer Salon, Le Club-Salon, Panorama Observation Room, Bibliothek
Shopping: Boutique
Arzt: Bordhospital
Sonstiges: Bordeigene Zodiacs, Wäscherei- und Bügelservice, Boutique, Friseur, Bibliothek

Bemerkungen

Stapellauf als Fischereischiff, 1986 zum Kreuzfahrtschiff umgebaut

Heimathäfen

  • 1985 bis 15. Juni 1989 - Nassau
  • 15. Juni 1989 - 4. Juli 1997 - Oslo
  • 4. Juli 1997 - 22. Oktober 2003 - Nassau
  • seit 22. Oktober 2003 - Mata-Utu

Reederhistorie

  • 1974 bis 1985 - Stoomvaart Maatschappij Oostzee NV, Willemstad, De Nederlandske Antiller (Niederlande)
  • 1985 bis 15. Juni 1989 - Fearnley & Eger, Oslo, Norge
  • 15. Juni 1989 bis 2. Februar 1990 - Operatør: Norwegian Ship Management AS, Oslo, Norge
  • 15. Juni 1989 bis 28. September 1990 - Seven Seas Bahama Ltd, Nassau, Bahamas
  • 5. Februar 1990 bis 18. April 1991 - Operatør: Kosmos Ship Management AS, Sandefjord, Norge
  • 28. September 1990 bis 13. Februar 1996 - Seven Seas Nassau Ltd, Nassau, Bahamas
  • 18. April 1991 bis 28. Dezember 1992 - Operatør: Skaugen Marine AS, Sandefjord, Norge
  • 28. Dezember 1992 bis Oktober 2003 - Operatør: Color Line Marine AS, Sandefjord, Norge
  • 13. Februar 1996 bis 3. Dezember, 1996 - Top Co. Ltd., Monrovia, Liberia
  • 3. Dezember 1996 bis 22. Oktober 2003 - Radissen Worldwide Inc., Nassau, Bahamas
  • seit 22. Oktober 2003 - Compagnie des Isles du Ponant, Marseilles, Frankrig

Flaggenhistorie

  • Februar 1974 bis 24. Mai 1985 - Niiederländische Antillen
  • 24. Mai 1985 bis 15. Juni 1989 - Bahamas
  • 15. Juni 1989 bis 4. Juli 1997 - Norwegen
  • 4. Juli, 1997 bis 22. Oktober 2003 - Bahamas
  • seit 22. Oktober 1997 - Wallis and Futuna (Frankreich)

Schwesterschiffe

  • MS Fernbay (1974, 2001 abgewrackt)
  • MS Le Diamant (1974)
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
  • MS Le Diamant 
Infos