Logo
Logo

Moth

Die International Moth Class (Motte) ist eine Einhand-Segelbootklasse mit einer Länge von 3,35 m.

Die Motte ist eine moderne und schnelle Cat-getakelte Einhandjolle, die hauptsächlich zum Regattasegeln verwendet wird. Sie ist die einzige von der International Sailing Federation ( ISAF) anerkannte Einhand-Jollen-Konstruktionsklasse.[1]Weil ihre Vermessungsregeln dem Konstrukteur weitgehende Freiheiten erlauben, haben sich schon sehr früh moderne Materialien wie Karbonfasern durchgesetzt. Damit wenig Widerstand erzeugt wird, ist der Rumpf nur 35 cm breit. Um den Segeldruck aus dem 8-m²-Segel auszugleichen, sitzt der Segler auf einem 2,25 m breiten Auslegerrahmen. Eine aktuelle Konstruktion (Stand 2006) wiegt segelfertig um die 30 kg.

Die Motte wird professionell in Australien, England und der Schweiz gefertigt. Ein großer Prozentsatz entsteht trotz zunehmend aufwändiger Bauweise zuhause.

Seit 2000 werden Tragflügel (Hydrofoils) entwickelt, die den Rumpfwiderstand drastisch senken, den Rumpf schon bei geringer Geschwindigkeit aus dem Wasser heben und die Bootsgeschwindigkeit nahezu verdoppeln. Die kurzzeitig erreichbare Spitzengeschwindigkeit liegt bei 30 Knoten[2]und entspricht einem Bereich, der bisher doppelt so großen Booten mit fast achtfacher Segelfläche vorbehalten war.

Größere Verbreitung hat die seit 1928 bestehende Klasse in Australien und England; kleinere Flotten  segeln in den USA, Frankreich, Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden. (Quelle: Wikipedia)

Modellname: International Moth Class (Motte)
Bootstyp: Hydrofoil-Skiff
Rigg: Cat
Klasse: Internationale Konstruktionsklasse
Klassenvereinigung: Deutschland
Schweiz
Österreich

technische Daten

Länge: 3,35 m
Breite: 2,25 m
Gewicht: 9,8 kg Rumpfgewicht, Gesamtgewicht 25-40 kg
Segelfläche: 8 m² (optional 9 m²)
Yardstick: 113
Geschwindigkeit: 30 km/h bei Windstärke 3, max. bis 50 km/h
Infos