Logo
Logo

Beneteau 25 
Name: Beneteau 25 / Platu 25
Bootstyp: Finnkieler mit Ballastbombe
Rigg: Fraktionalslup
Klasse: Einheitsklasse
Baujahr: ab 1996
Werft: Beneteau Frankreich, Konstrukteur Bruce Farr & Assciates, Inc
Designer: Bruce Farr
Homepage: www.platu25.de

technische Daten

Lüa: 7,49 m
KWL: 6,76 m
Breite: 2,59 m
Tiefgang: 1,58 m
Verdrängung: 1.250 kg
Ballast: 510 kg
Segelfläche: 31,96 m² ( Großsegel 20 m² Fock 1 12,6 m², Fock 2 11,7 m², Fock 3 9,5 m², Spinnaker 50 m²)
Yardstick: 93
Crew: 4
  • Beneteau 25 
  • Beneteau 25 

Bemerkungen

Diese in Europa weitverbreitete One Design Klasse wird bei Regatten von vier bis sechs Seglerinnen/Seglern gesegelt. In ihr finden sich neben Spitzenseglern aus den olympischen Bootsklassen gern auch aktive Crews aus Segelclubs oder Freundeskreisen die besonders viel Freude am Segelsport haben, denn dieses rasante Kielboot segelt sich wie eine große Jolle. Nachdem die Platu25 im November 2005 als Recognized Class von der Internaional Sailing federation anerkannt wurde, steht für 2006 die Anerkennung durch den Deutschen Seglerverband an. Bekannt wurde die Platu25 in Europa unter dem Namen Bénéteau25. Nachdem es nun aber eine weitere Werft gibt und der bei der ISAF registrierte Name Platu25 heisst, wurde der Name auch in Deutschland geändert.

Es gibt in Europa ca. 500 Schiffe, die meisten davon in Italien und die Deutsche Flotte umfasst etwa 50 Schiffe, von denen 2005 37 genug Regatten fuhren um in der Rangliste vertreten zu sein. In Deutschland gibt es pro Jahr ca. 15 Regatten in denen die Platu25 als Einheitsklasse antritt. Kieler Woche, Travemünder Woche, Warnemünder Woche, Rolex Baltic Week und andere. Diese Einheitsklasse setzt sich durch. Mit 30 bis 40 Schiffen auf den größeren Events hat sie schon jetzt einen außergewöhnlichen Status. Übrigens: Für die Kieler Woche 2006 wurde die Platu25 für die Finalrennen in der Innenförde am letzten Regattatag ausgewählt. 78 Bénéteau 25 Platu aus 11 Nationen segelten die WM 2005 in Porto Rotondo auf Sardinien. Am zweiten Tag bei um die 6 Bft. kletterte der Speed über 16 kn.

Infos