Logo
Logo

Er gab sein letztes weißes Hemd, doch es hat nichts genützt. Pasi Hietanen, Kapitän des finnischen Dreimast-Gaffelschoner Linden musste unverrichteter Dinge umkehren. Zu dichter Nebel und zu dünner Wind machten die Austragung der 14. Auflage der Traditionsseglerregatta im Rahmen der Hanse Sail vor Warnemünde unmöglich.

„Schade, denn die Teilnahme an der Hanse Sail-Regatta ist ein absoluter Höhepunkt für mich und meine Crew und schon was ganz Besonderes. Wettfahrten unter Traditionsseglern finden nicht sehr häufig statt“, bedauerte der 46-Jährige.

28 Traditionssegler hatten sich bei Wettfahrtleiter Dr. Dieter Goldschmidt angemeldet, um die neun Seemeilen Richtung Heiligendamm zu absolvieren. Darunter auch die Siegerin aus dem Vorjahr, die schwedische Schonerbrigg Baltic Beauty und die mehrfache Gewinnerin aus Greifswald, die Schonerbrigg Greif.

Leider ist auch die Foto-Ausbeute recht mager ausgefallen. Die wenigen hier gezeigten Fotos sind vom Donnerstag dem 9. August 2007, sozusagen vom Sail-Vorabend.

An den Folgetagen konnten dann auf Grund der sich massiv verschlechterten Wetterlage, zum Teil bei Starkregen, Sturmböen und Nebel mit Sichtweiten unter 20 m, keine repräsentativen Fotos mehr angefertigt werden. Auch das traditionelle Sailors Feuerwerk am späten Samstagabend verschwand teils unter einer sehr tief hängenden Wolkendecke.


Eine Auswahl der teilnehmenden Schiffe zur 17. Hanse Sail Rostock vom 9. bis 12. August 2007
Klicke auf die Bildunterschrift, zur Anzeige des Schiffsportraits


Infos