Logo
Logo

Lotsenschoner Atalanta 
Name: Atalanta
ex: N°1 Cuxhafen
Rigg: Gaffelschoner
Rufzeichen: DICZ
MMSI-Nummer: 211337780
Werft: Peters-Werft, Wewelsfleth, Deutschland
Baujahr: 1901
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Wismar
Homepage: www.ss-atalanta.de

technische Daten

Lüa: 36,00 m
Rumpflänge: 24,60 m
Breite: 6,32 m
Tiefgang: 2,90 m
Segelfläche: 334 m² ( Flieger 24 m², Klüver 36 m², Fock 37 m², Schonersegel 73 m², Schonertoppsegel 24 m², Großtoppsegel 25 m², Großsegel 115 m³)
Maschine: Deutz Diesel, 214 KW, 2.100 U/min
Schiffsrumpf: Holz in Karweelbauweise
Kojen: 25 Kojen
Tagesgäste: 67
Ausrüstung: GPS, Radar, Echolot, Magnetkompass, Autopilot, UKW, Navtex, DSC und Wachempfänger, Funkanlage für Flugfrequenzen

Schiffshistorie

  • Name ''Atalanta'' hat seine Herkunft wohl in der griechischen Mythologie
  • 1901 auf der Peters-Werft in Wewelsfleth gebaut und bis 1929 als Lotsenschoner bei Cuxhaven unter dem Namen ''No.1 Cuxhaven'' im Dienst
  • 1930 - Verkauf nach Travemünde and einen Berliner Industriellen, Umbau auf der Schlichting-Werft zur Yacht, neuer Name ''Atalanta''
  • danach nochmals in privater Hand, bis das Schiff 1935 an den Deutschen Hochseesportverband Glücksburg verkauft wurde, Verwendung als Schulschiff
  • 1939 Übergabe an die Seefliegerschule in Lobbe aus Rügen, Deutschland
  • 1945 mit Flüchtlingen von Stettin nach Schleswig, ab 1946 als Freizeitschiff der Royal Air Force in Schulau, Deutschland verwendet
  • 1950 verkauft an das Hamburger Bankhaus Brinkmann, Wirtz & Co. (Alferra Allgemeine Verwaltungsgesellschaft mbH und Co.), Segeltörns mit Gästen der Bank
  • 1991/92 erfolgte Außerdienststellung, ''Atalanta'' wurde in Rendsburg aufgelegt
  • 1993-94 an den Förderverein Atalanta e.V. in Wismar übertragen, Beginn eines Rekonstruktionsprojektes im Rahmen einer Umschulungsmaßnahme, das auf der Schiffswerft auf der Insel Poel in Kirchdorft und in Wismar ausgeführt wurde, Fertigstellung 2001
  • 1995 - Das Schiff wird Eigentum des Fördervereins durch eine Schenkung der Warburg-Bank.
  • 2001 - Fertigstellung nach achtjähriger Restaurierung und Einsatz als Jugendschiff - Feier zum 100. Geburtstag unter dem großen Zuspruch und Interesse der Öffentlichkeit.

Daten und Historie mit freundlicher Genehmigung von www.tallship-fan.de

  • 20. Hanse Sail Rostock vom 5. bis 8. August 2010
  • 26. Hanse Sail Rostock vom 11.-14. August 2016

gesichtet auf der Hanse Sail 2017
  • 27. Hanse Sail Rostock vom 10.-13. August 2017
  • 27. Hanse Sail Rostock vom 10.-13. August 2017

gesichtet auf der Hanse Sail 2016
  • 26. Hanse Sail Rostock vom 11.-14. August 2016
  • 26. Hanse Sail Rostock vom 11.-14. August 2016
  • 26. Hanse Sail Rostock vom 11.-14. August 2016
  • 26. Hanse Sail Rostock vom 11.-14. August 2016

gesichtet auf der Hanse Sail 2015
  • 25. Hanse Sail Rostock vom 6.-9. Aug 2015
  • 25. Hanse Sail Rostock vom 6.-9. Aug 2015

gesichtet auf der Hanse Sail 2014
  • 24. Hanse Sail Rostock vom 7.-10. August 2014
  • 24. Hanse Sail Rostock vom 7.-10. August 2014
  • 24. Hanse Sail Rostock vom 7.-10. August 2014

gesichtet auf der Hanse Sail 2013

gesichtet auf der Hanse Sail 2010
  • 20. Hanse Sail Rostock vom 5. bis 8. August 2010
  • 20. Hanse Sail Rostock vom 5. bis 8. August 2010
  • 20. Hanse Sail Rostock vom 5. bis 8. August 2010
  • 20. Hanse Sail Rostock vom 5. bis 8. August 2010

gesichtet auf der Hanse Sail 2009
  • 19. Hanse Sail Rostock vom 6. bis 9. August 2009
  • 19. Hanse Sail Rostock vom 6. bis 9. August 2009

gesichtet auf der Hanse Sail 2006
  • 16. Hanse Sail Rostock vom 10. bis 13. August 2006
  • 16. Hanse Sail Rostock vom 10. bis 13. August 2006
Infos