Logo
Logo

FGS Libelle 
Name: Libelle
ex: Libelle (1934-1977), Bente (1977-1999)
Schiffstyp: Fahrgastschiff/Butterschiff
Baujahr: 1934
Werft: Flensburger Schiffsbau-Gesellschaft, Bau-Nr. 425
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Flensburg

technische Daten

Länge: 24,00 m
Breite: 4,80 m
Tiefgang: 1,80 m
Verdrängung: 50 t
Maschine: MAN Viertakt-Diesel, 125 PS

Schiffshistorie

  • 1934 wie ihr Schwesterschiff die "Forelle" von der "Flensburger Frachtdampf-Reederei Vöge & Däcker" für die Neugründung der Flensburger Förde Motorschiffgesellschaft in Auftrag gegeben
  • erste Einsätze in Glücksburg
  • 1935 Passagierverkehr auf der Flensburger Förde
  • nach 1945 Einsatz auf der Flensburger Innenförde
  • 1950 der offene Aufbau wird verglast
  • Mitte der sechziger Jahre mit einen Aluminium-Aufbau ersetzt
  • 1974 zwei Rettungsinseln vor dem Ruderhaus
  • September 1977 an Günter Heise verkauft, der das Schiff nach seiner Tochter "Bente" nannte, Einsatz für Butterfahrten
  • Überführung zur Schlei, Heimathafen Kappeln
  • 1999 Außerdienststellung als Fahrgastschiff, Verkauf, wieder umbenannt in "Libelle", Umbau zum privaten Wohnschiff
Infos