Logo
Logo

FGS Karlsruhe 
Name: Karlsruhe
Schiffstyp: Fahrgastschiff
Werft: Deggendorfer Werft und Eisenbau GmbH
Indienststellung: 28.04.1937
Eigner: 1937-1945 Deutsche Reichsbahn, 1952-1994 Deutsche Bundesbahn, ab 1994 Bodensee-Schiffsbetriebe GmbH
Flagge: Deutschland
Heimathafen: Konstanz

technische Daten

Länge: 56,30 m
Breite: 11,38 m
Tiefgang: 1,65 m
Verdrängung: 334 t
Maschine: 2 x MWM-Dieselmotoren, je 294 KW
Antrieb: 2 Voith-Schneider-Propeller
Geschwindigkeit: 25 km/h
Fahrgäste: 900 / 300 Innensitzplätze

Schiffshistorie

  • 1937 gab die Deutsche Reichsbahn zwei große Dreideck-Motorschiffe in Auftrag
  • Das erste, von der Deggendorfer Werft für den Hafen Konstanz gebaute Schiff erhielt den Namen "Karlsruhe". Dieses Schiff sollte zunächst die SD Zähringen ersetzen. Aufgrund dessen besseren Zustands, entschied man sich aber den jüngeren SD Stadt Konstanz III auszumustern. FGS Gunzo erhielt bei der Indienststellung die Schiffsglocke des 1929 ausgemusterten SD Baden (ex Kaiser Wilhelm)
  • wurde mit dem MS Baden II von Anfang an im Oberseelängsverkehr eingesetzt
  • 1945 von französischen Soldaten als Unterkunft benutzt
  • seit 1955 für Tanzfahrten und Ausflugsfahrten eingesetzt
  • 1965 erhielt die "Karlsruhe" eine neue Motorenanlage
  • am 06. August 2002 kollidierte sie vor dem Hafen von Friedrichshafen mit einem Fischerboot, der Fischer ertrank, seine Tochter wird von den Passagieren auf die "Karlsruhe" gerettet
  • im Winter 2003/2004 in der Werft in Romanshorn komplett überholt und modernisiert
  • im Winterhalbjahr (2004/2005) in Friedrichshafen neuer Innenausbau
  • ist derzeit zusammen mit der MS Stuttgart auf den Konstanzer Oberseekursen eingesetzt
Infos