Logo
Logo

Brigg Astrid 
Name: Astrid
ex: Wuta
Schiffstyp: Frachtsegler
Rigg: Brigg
Rufzeichen: PCDS
IMO-Kennung: 5027792
MMSI-Nummer: 244361000
Werft: Scheepshelling Maatschappij, Scheveningen, Niederlande
Baujahr: 1918
Indienststellung: 1921
gesunken: 24. Juli 2013
Flagge: Niederlande
Heimathafen: Enkhuizen
Homepage: www.tallshipastrid.nl

technische Daten

Lüa: 41,65 m
Rumpflänge: 39,90 m
Breite: 6,46 m
Tiefgang: 2,65 m
Segelfläche: 510 m²
Maschine: Scania Diesel, Modell DS 14, 290 PS
Schiffsrumpf: Stahl
Besatzung: 5
Kojen: 24
Tagesgäste: 65

Schiffshistorie

  • 1918 unter dem Namen "Wuta" auf der Werft "Scheepshelling Maatschappij", Scheveningen, Niederlande gebaut
  • 1921 registriert in Dordrecht, Niederlande
  • 1934 zu einem Logger mit Ketschtakelung umgeriggt
  • ab 1937 unter neuem Namen "Astrid" als Ostseehandelsschiff an eine schwedische Investorengruppe verkauft, transportiert Holz, Getreide, Zuckerrüben, Kohle im Ostseeraum, Registrierung in Skillinge, Schweden
  • 1957 umgebaut, größter Teil der Takelage wurde entfernt, es blieben nur das Hauptsegel und die Fock
  • 1964 komplett abgetaktelt, in Dienst als reines Motorfrachtschiff
  • fuhr 1976 eine Zeit lang zwischen Nahost und Nordeuropa für die libanesische Firma Karim Ahmed & Shafsack Mohammed Bassam, Registrierung in Tripoli, Libanon
  • 1977 von der Crew in Brand gesetzt und verlassen, um der Drogenkontrolle durch den englischen Zoll zu verhindern, die ausgebrannte Hulk lag zuerst in Newhaven und später im Flussbett des Hamble Rivers
  • 1982 durch John Amos erworben, der sie wieder aufbauen wollte aber nicht genug finanzielle Mittel aufbringen konnte
  • 1984 Kauf durch den ehemaligen Marineoffizier Graham Nelson, nach Polen geschleppt und durch den neu gegründeten gemeinnützigen Verein "Astrid Trust" komplett restauriert
  • 1988 wieder als klassische Brigg mit traditioneller Takelage als Jugendschiff unter britischer Flagge in Dienst gestellt
  • unternahm danach 2- bis 3-monatige Schulungsreisen mit Jugendlichen von England aus durch die Nordsee, Mittelmeer, Karibik und Atlantik, im Sommer auch im Englischen Kanal
  • Teilnahme an meherern Cutty Sark Tall Ships' Races und an vielen Windjammertreffen, z.B. 1994 "L' Armada de la Liberté" Rouen, FRA Besuch mehrere Hanse Sail Veranstaltungen in Rostock, lief die Cutty Sark Tall Ships Race 1996 Rostock - St. Petersburg - Turku - Kopenhagen
  • 1996 wegen fehlender finanzieller Mittel aufgelegt, dann von einer niederländischer Investorengruppe gekauft
  • 2000 erneute Restaurierung
  • im Januar 2007 an Pieter und Ineke de Kam, Kamperland, Niederlande, verkauft
  • 2008/2009 fuhr die Astrid, gemeinsam mit dem Gaffelschoner Johann Smidt, sechs Monate für das Schulprojekt High Seas High School in die Karibik.
  • am 24. Juli 2013 nach Ausfall der Maschine streifte die Astrid bei Kinksale an der Südküste Irlands einen Felsen und sank. Die Crosshaven Coast Guard rettete alle 30 Besatzungsmitglieder.

Daten und Historie mit freundlicher Genehmigung von www.tallship-fan.de


gesichtet auf der Hanse Sail 2007
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 

gesichtet auf der Hanse Sail 2006 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Aphrodite 
  • Brigg Aphrodite 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 


  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
  • Brigg Astrid 
Infos